Tegtmeiers Erben zu Gast

Gleich drei Finalistinnen und Finalisten des Wettbewerbs "Tegtmeiers Erben" sind in den nächsten Wochen in den Flottmann-Hallen in Herne zu sehen.

Wo sich viele junge Menschen nach der Schullaufbahn fragen, was sie nun anfangen sollen mit der neu gewonnenen Zukunft, war Jacqueline Feldmann schon früh klar: "Irgendwas mit Menschen, ihnen helfen und sie zum Lachen bringen." Der Weg war mit 16 Jahren also vorgezeichnet: eine Ausbildung beim Finanzamt. Doch keine Angst, sie hat noch die Kurve bekommen und ist dann schließlich doch Comedienne geworden. Als solche erklärt sie am 19. Januar auf der Bühne der Flottmann-Hallen, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung nicht vor der Unfähigkeit im Beruf schützt, wie Pilze in ihren Kühlschrank kommen, ohne dass sie dort jemand platziert hat und wie man es schafft, als Veganerin auf einer Party im Sauerland nicht zu verhungern. Kurz: 100 Prozent Comedy plus 19 Prozent Mehrwertgags.

Mit ihrem Programm "Plötzlich Zukunft" ist Jacky Feldmann der Auftakt einer kleinen Reihe, in der sich drei Finalistinnen und Finalisten die in die Hand geben. Es folgt am 2. Februar Nektarios Vlachopoulos, seines Zeichens Slampoet und Humorist sowie ehemaliger Deutschlehrer mit griechischem Integrationsvordergrund. Seine Texte zeichnen sich durch Geschwindigkeit, Präzision und absurden Humor aus. Am 16. Februar folgt dann Jan van Weyde, Stand-up-Comedian und Synchronsprecher aus Köln. Er lebt sozusagen von Ersprochenem. Sein Solo-Programm ,"Große Klappe - die Erste!" umfasst den ganzen Wahnsinn, mit dem ein Familienvater zu kämpfen hat, der mit einem Beruf ,"in den Medien" seine Familie zu ernähren versucht. Ob als Werbegesicht, auf der Bühne oder im Tonstudio - oder eben in der Rolle seines Lebens: als Papa.

Am 30. März schließlich folgt ein weiterer Tegtmeier-Finalist 2021: Ralf Senkel wandert zwischen den Grenzen von Kabarett und Comedy. Seine Geschichten kommen mitten aus dem Alltag, sie sind mal schräg, mal ernst, dabei immer scharfsinnig erfasst und ganz wichtig: unglaublich komisch. Unfreiwillig komisch? Senkel: "Nein, ich mache das schon freiwillig."

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr.

Programm
Die Flottmann-Hallen sind ein Standort auf der  Themenroute 16 "Westfälische Bergbauroute".

Industriekultur: Alle Termine

Eine aktuelle Übersicht über alle Kulturveranstaltungen auf der Route der Industriekultur finden Sie bei

kulturinfo.ruhr