Berger-Denkmal Witten

Hoch über dem Ruhrtal

130 Meter über der Ruhr ragt es auf, das Berger-Denkmal in Witten. Besuchern bietet sich vom 20 Meter hohen Turm im Wilhelminischen Monumentalstil eine wunderbare Aussicht über die Hänge des Ruhrtals, das Wasserkraftwerk Hohenstein und das Eisenbahnviadukt bis hin zur Zeche Nachtigall im Muttental. Das Denkmal aus Ruhrsandstein erinnert an einen der bedeutendsten Wittener Unternehmer und Politiker der frühen Industriealisierung: Louis Berger.

Vergessene Freilichtbühne

Die Parkanlage beherbergte in den 1920er-Jahren eine der größten Freilichtbühnen Deutschlands, die Zuschauer aus der ganzen Region anzog und in der unter anderem die Malerin Elisabeth Schmitz als Ausstatterin wirkte. Von der einstmals durchaus berühmten Anlage ist auf dem Gelände heute allerdings nichts mehr zu sehen.

Im Zeitgeist der Jahrhundertwende

Louis Berger (1829-1891) war nicht nur Schwiegersohn und Biograf des Unternehmers Friedrich Harkort, sondern hat sich auch selbst als Industrieller und Politiker einen Namen gemacht. Bereits sein Vater, Karl Berger, galt als Pionier des Bergbaus und der Eisenhütten. Er gründete 1854 in Witten eine Gussstahlfabrik, die sich unter der Leitung seines Sohnes zu einem der ersten großen Industrieunternehmen an der Ruhr entwickelte. Mehr noch: Die Qualität des Berger'schen Gussstahls war "Basis" des preußischen Zündnadelgewehrs und der Krupp'schen Geschützrohre. Seit 1865 war Berger zudem Mitglied des Preußischen Abgeordnetenhauses und von 1874 bis 1881 Abgeordneter im Reichstag. Auch dort widmete er sich den Bereichen Bergbau und Industrie, gezielt aber auch allgemeinen sozialen Fragen. Berger war unter anderem Mitbegründer und Förderer der Turngemeinde Witten, auf deren Anregung 1902 das Denkmal auf dem Hohenstein errichtet wurde - ganz im Zeitgeist der Jahrhundertwende.

Beliebtes Ausflugsziel für Familien

Der Aussichtspunkt und die sich anschließenden Parkanlagen auf dem Hohenstein sind seit jeher ein beliebtes Ausflugsziel. Wandern und Spazierengehen sind hier ebenso möglich wie Radfahren oder Joggen. Besonders beliebt bei Familien sind zudem der Streichelzoo und das Wildgehege Hohenstein mit Schwarz- und Damwild.

Streichelzoo und Wildgehege Hohenstein

Berger-Denkmal
Hohenstein, 58453 Witten