Fernsehturm Florian Dortmund

Das Wahrzeichen der Stadt

Er ist das Wahrzeichen Dortmunds und ein Garant für einen fantastischen Rundumblick über die Region: Der Fernsehturm Florian war einst der höchste Turm Deutschlands und ist ein echtes "Kind" der ersten Bundesgartenschau von 1959. Seine Geschichte ist eng mit der des Dortmunder Westfalenparks verknüpft - und hält einige Anekdoten bereit. Sei es einen Wettbewerb zur Namensfindung oder eine überlange Krawatte.

Krawatte zum Geburtstag

1999 wurde der Fernsehturm 40 Jahre alt - und putzte sich aus diesem Anlass fein heraus: Eine 58 Meter lange Krawatte zierte den Turmschaft und brachte dem Florian damit gleich noch einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde im Jahr 2001 ein.

Bundesgartenschau als Anlass für den Bau

Zur Bundesgartenschau 1959 präsentierte sich Dortmund - inmitten der Aufbauarbeiten - von seiner wahrlich grünen Seite. Dazu waren der 1885 angelegte Kaiser-Wilhelm-Hain, der Buschmühlenpark, das Gelände einer Müllkippe und ein wildes Kleingartengebiet zum neuen Westfalenpark zusammengelegt worden. Den Wettbewerb zum Aufbau eines Aussichtsturms hatte der Dortmunder Architekt Will Schwarz gewonnen. Mit finanzieller Hilfe der Deutschen Bundespost, die den Turm als Richtfunkbetriebsstelle nutzte, und der Firma Hoesch, die Stahl und Zement zur Verfügung stellte, entstand über einem Fundament von acht Metern Tiefe und mit einer Höhe von 220 Metern in nur elf Monaten der damals höchste Turm Deutschlands. Ebenfalls einmalig war das mittlerweile geschlossene Drehrestaurant, das in einer Höhe von knapp 138 Metern langsam rotierte. Ein Namens-Wettbewerb für den Turm verlief übrigens ohne Ergebnis; Vorschläge wie "Langer Lulatsch" oder "Dortmunder Zeigefinger" stießen insgesamt auf wenig Gegenliebe. Erst Jahre später erhielt der Fernsehturm offiziell den Namen Florian, nach dem Schutzpatron der Gärtner.

Mittelpunkt des Westfalenparks

Neben einem Rundumblick über Dortmund von der Aussichtsplattform des Fernsehturms aus steht der Westfalenpark für ein umfangreiches Erholungs-, Natur- und Veranstaltungsprogramm. Eine Seil- und eine Kleinbahn, zahlreiche Kinderspielplätze, das Kindermuseum mondo mio! sowie das Regenbogen- und das Artenschutzhaus mit weiteren Angeboten für Kinder- und Jugendgruppen machen die Anlage zu einem beliebten Ausflugsziel für Familien. Darüber hinaus ist der Park regelmäßig Kulisse für Konzerte, Kulturveranstaltungen und Feuerwerke.

Fernsehturm Florian
Florianstraße 2, 44139 Dortmund