Alte Kolonie Eving Dortmund

Beste Wohnbedingungen mit Garten

Acht außergewöhnliche Häusertypen, fließendes Wasser und Ofenheizungen in allen Wohnungen, eigene Eingänge, eigene Ställe und Gartenland - und all das zu Mietpreisen, die jene auf dem freien Wohnungsmarkt um etwa die Hälfte unterschritten: Die Arbeiter der Zeche Vereinigte Stein und Hardenberg hätten es tatsächlich deutlich schlechter treffen können. In der Alten Kolonie Eving in Dortmund fanden sie für damalige Verhältnisse beste Wohnbedingungen.

Bürger verhinderten Abriss

Der in den 1970er-Jahren drohende Abriss der Kolonie konnte durch das Engagement einer Bürgerinitiative verhindert werden. Der größte Teil der Siedlung blieb erhalten. Das Wohlfahrtsgebäude und die Häuser am Nollendorfplatz stehen heute unter Denkmalschutz.

Wohlfahrtsgebäude im Zentrum

Die Kolonie Eving wurde von der Zeche Vereinigte Stein und Hardenberg für die zur Hochkonjunktur Ende der 1890er-Jahre verstärkt angeworbenen auswärtigen Arbeiter angelegt. In den Jahren 1898 und 1899 wurden 76 Häuser mit 270 Wohnungen erbaut. Östlich der "Alten Colonie" entstand bereits im Jahr 1900 die "Neue Colonie" mit 200 Wohnungen in 49 Häusern. Die Alte Kolonie steht für den Siedlungsbau der Jahrhundertwende, der die frühere Werks- und Zechensiedlungen kennzeichnende gleichmäßige Reihung der Häuser durch eine städtebauliche Gesamtplanung ablöste. Die baumbestandenen Straßen beziehen sich auf das durch das Wohlfahrtsgebäude am Nollendorfplatz markierte Zentrum der Siedlung, das zwischen 1903 und 1906 errichtet wurde. Zahlreiche Einrichtungen der betrieblichen Sozialpolitik für die Bergarbeiter und ihre Familien waren dort untergebracht.

Kulturelle Neunutzung im Rahmen der IBA

Im Rahmen der Internationalen Bauaustellung (IBA) Emscher Park erfolgten die Sanierung und eine vielfältige kulturelle Neunutzung. Nach wie vor ist das Wohlfahrtsgebäude am Nollendorfplatz Zentrum der alten Kolonie Eving. Informationstafeln zur Geschichte des Hauses und der Arbeitersiedlung liefern dort weiterführende Informationen. Das Haus ist barrierefrei zugänglich.

Alte Kolonie Eving
Friesenstraße/Körnerstraße/Nollendorfplatz, 44339 Dortmund