Dahlhauser Heide Bochum

Idylle unter strikter Kontrolle

Ein Haus in der Siedlung Dahlhauser Heide, gerne auch "Kappeskolonie" genannt, blieb ausnahmslos einer privilegierten Minderheit vorbehalten: Den Werksangehörigen der Firma Krupp bot sich eine heimatliche Idylle mit eigener Infrastruktur, die die Bewohner jedoch zugleich unter die strikte Ordnungsdisziplin des Unternehmens stellte. Wer gegen die Regeln verstieß oder seinen Job verlor, stand unmittelbar auf der Straße.

Dörflicher "Heimatstil"

Die Heime für die Krupp'schen Arbeiter orientierten sich bewusst an vorindustriellen Bauformen, dem so genannten "Heimatstil". Fachwerkähnliche Fassaden und tiefe Dachtraufen unterstrichen den dörflichen Charakter der Siedlung. Die Zweifamilienhäuser waren mit Wohnküche und Wohnzimmer im Erdgeschoss und zwei Schlafzimmern im Obergeschoss ausgestattet. Ein Stall stellte die Verbindung zum Nachbarhaus her.

Kopplung von Arbeits- und Mietverträgen

Zwischen 1906 und 1905 ließ Krupp die Kolonie für die Bergleute der Zechen Hannover und Hannibal errichten. Die Siedlung besaß mit zwei Konsumanstalten, einer Bierhalle, zwei Kindergärten und zwei Schulen von Beginn an eine ausgeprägt eigenständige Infrastruktur. Die für damalige Verhältnisse fortschrittlichen Wohnstandards, etwa auch großzügig angelegte Gärten, blieben ausnahmslos den Krupp'schen Werksangehörigen vorbehalten. Zugleich war die patriarchalische Fürsorgepolitik des Unternehmens mit einer strengen Ordnungsdiziplin verbunden, die auch eine politische Kontrolle miteinbezog: Wer etwa im Besitz sozialdemokratischer Zeitungen war, musste mit der Kündigung rechnen. Überhaupt ergab sich aus der Kopplung von Miet- und Arbeitsvertrag eine große Unsicherheit für die Bewohner. Der Verlust des Arbeitsplatzes bedeutete gleichzeitig die Aufkündigung des Mietvertrages.

Denkmalschutz und Modernisierung

Ende der 1970er-Jahre wurde die Dahlhauser Heide vom Landeskonservator unter Denkmalschutz gestellt. Seitdem sind unter Beibehaltung des äußeren Erscheinungsbildes der Siedlung umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen zur Verbesserung der Wohnqualität erfolgt.

Dahlhauser Heide
Hordeler Heide 178-188, 44793 Bochum