Aus unserem Newsletter

Das Bergbauerbe im Museum

Vom 16. bis 18. November lädt das Montanhistorische Dokumentationszentrum am Deutschen Bergbau-Museum Bochum Wissenschaftler und Museummitarbeitende zu einer wissenschaftlichen Tagung nach Bochum.

... Mehr

Zeitschrift „Forum Geschichtskultur“ erschienen

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift „Forum Geschichtskultur Ruhr“ setzt diesmal den Schwerpunkt auf das Thema „Geschichtskultur an Ruhr und Emscher“.

... Mehr

„Fühlbarer Wandel“ auf Zollverein

Vom 28. Oktober bis 25. Februar 2018 ist auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen die Ausstellung „Jazorina – postindustrielle Landschaften“ der Fotokünstlerin Freya Najade zu sehen.

... Mehr

Anmeldung Newsletter
Anmeldung zum Newsletter ... Mehr

News und Veranstaltungen

Josef Albers in der Villa Hügel

Mit „Josef Albers. Interaction” (16.6.-8.10.2018) wird erstmals seit 30 Jahren wieder eine große Werkschau des in Bottrop geborenen Künstlers zu sehen sein. Gut 130 Arbeiten werden in der Villa Hügel in Essen gezeigt.

Flipper im Umspannwerk

Wer in Erinnerungen schwelgen und mal wieder an alten Flippern spielen möchte, ist am Wochenende in Recklinghausen richtig aufgehoben. Vom 20. bis 22. Oktober wird das Museum Strom und Leben zur großen Flipperhalle.

„Ansichten zum Alter”

„Ansichten zum Alter”: Unter diesem Titel präsentiert der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ab 22. Oktober Fotos von Andreas Vincke in seinem Industriemuseum Zeche Nachtigall in Witten.

Ausstellung: „Hansa muss leben“

Am 21. Oktober wird auf der Kokerei Hansa in Dortmund die Ausstellung „Hansa muss leben“ eröffnet. Sie erinnert an den 50. Jahrestag einer Großdemonstration gegen die angedrohte Schließung der Zeche.

„Die Halle glüht" in Herten

Nach einer erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr, lautet das Motto im Maschinenhaus Scherlebeck Schacht V in Herten auch in diesem Herbst wieder: „Die Halle glüht".

Ein Projekt des RVR

Interaktive Kartenansicht

Die Route der Industriekultur auf einen Blick in der interaktiven Kartenansicht. Über die Filterfunktion lassen sich Ankerpunkte, Panoramen und Siedlungen auch einzeln darstellen.

VRR-Fahrtenplaner

Mit nur wenigen Klicks zur richtigen ÖPNV-Verbindung: Der VRR-Fahrtenplaner zur Route der Industriekultur listet alle Bus- und Bahn-Verbindungen zu und zwischen den Ankerpunkten, Panoramen und Siedlungen.

News zur Route bei Facebook

Seien Sie unser Gast!

Fragen zu Reisen in die Metropole Ruhr beantwortet die Ruhr Tourismus GmbH (RTG).

RUHR.TOPCARD

Die Vorteils-Karte für die ganze Metropole Ruhr - und für viele Standorte der Route der Industriekultur.

metropoleruhr.de #Route-Industriekultur