Was ist die Route der Industriekultur?

Hochöfen, Gasometer und Fördertürme haben über Jahrzehnte das Gesicht des Ruhrgebiets geprägt. Heute sind sie wichtige Zeugen der 150-jährigen industriellen Vergangenheit des Reviers, aber auch des sich vollziehenden Strukturwandels zur Metropole Ruhr. Die ehemaligen Produktionsstätten sind keine Orte wehmütiger Erinnerung, sondern haben sich längst zu lebendigen industriekulturellen Räumen und attraktiven Veranstaltungsorten mit touristischer Anziehungskraft entwickelt.

Die  Route der Industriekultur erschließt auf einem 400 Kilometer langen Straßenrundkurs das industriekulturelle Erbe des Ruhrgebiets. Zum Kernnetz der ausgeschilderten Straßenroute zählen 25 Ankerpunkte (Highlights) sowie 17 Panoramen der Industrielandschaft (Aussichtspunkte) und die 13 schönsten Siedlungen verschiedener Epochen. Wenn Sie lieber mit Muskelkraft oder Pedelec unterwegs sind, dann können Sie auf der Route der Industriekultur per Rad, einem 700 km langen Radwegenetz, die Metropole Ruhr entdecken. 28 Themenrouten bieten darüber hinaus die Chance, die Metropole Ruhr auf ganz persönliche, spezielle Art und Weise kennenzulernen; zwei weitere Routen sind derzeit in Vorbereitung.

Aus unserem Newsletter

Deilbachhammer wird saniert

Der letzte erhaltene Eisenhammer im Ruhrgebiet wird nicht nur an seinem authentischen Ort bleiben, sondern auch saniert. Am 11. Juli fiel der Startschuss für die Restaurierungsarbeiten im Essener Deilbachtal.

... Mehr

Neue Kirchen - neues Silber

Bis zum 31. Oktober zeigt das Freilichtmuseum Hagen die Sonderausstellung „Neue Kirchen - neues Silber - Aufgaben für Silberschmiede nach 1945“. Das LWL-Museum widmet sich damit erstmals diesem Berufszweig.

... Mehr

Die Badesaison ist eröffnet

Seit 15. Juli ist die Badesaison auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen wieder eröffnet. Bis zum 3. September können Besucher im Werksschwimmbad auf der Kokerei abtauchen.

... Mehr

Anmeldung Newsletter
Anmeldung zum Newsletter ... Mehr

News und Veranstaltungen

DASA: Ferienspaß mit Kinder-Lkw

An der DASA in Dortmund ist ein ganz besonders Spielmobil vorgefahren: Für das etwas andere Spielvergnügen gibt es jetzt einen Kinder-Lkw.

Landschaftspark baut wieder auf Sand

Zweiter Versuch: Sandkünstler nehmen im Landschaftspark Duisburg-Nord einen neuen Anlauf für einen Weltrekord.

Sommerkino auf der Route

In den Sommermonaten geht das Kino in der Metropole Ruhr an die frische Luft. Einige Locations sind bereits Kult - einige davon befinden sich auf der Route der Industriekultur.

Wassergarten auf Hansa

Mit einem einzigartigen Regenwassertrennsystem und einem Wassergarten bietet die Kokerei Hansa in Dortmund Besuchern künftig neue spannende Erlebnisräume.

Ferienprogramm im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

Mit offenen Aktionen für Kinder, Familienführungen und dem Thementag „Kohle“ lädt das Deutsche Bergbau-Museum Bochum zu abwechslungsreichen Momenten im Leibniz-Forschungsmuseum für Georessourcen ein.

Ein Projekt des RVR

Interaktive Kartenansicht

Die Route der Industriekultur auf einen Blick in der interaktiven Kartenansicht. Über die Filterfunktion lassen sich Ankerpunkte, Panoramen und Siedlungen auch einzeln darstellen.

VRR-Fahrtenplaner

Mit nur wenigen Klicks zur richtigen ÖPNV-Verbindung: Der VRR-Fahrtenplaner zur Route der Industriekultur listet alle Bus- und Bahn-Verbindungen zu und zwischen den Ankerpunkten, Panoramen und Siedlungen.

News zur Route bei Facebook

Seien Sie unser Gast!

Fragen zu Reisen in die Metropole Ruhr beantwortet die Ruhr Tourismus GmbH (RTG).

RUHR.TOPCARD

Die Vorteils-Karte für die ganze Metropole Ruhr - und für viele Standorte der Route der Industriekultur.

metropoleruhr.de #Route-Industriekultur