Was ist die Route der Industriekultur?

Hochöfen, Gasometer und Fördertürme haben über Jahrzehnte das Gesicht des Ruhrgebiets geprägt. Heute sind sie wichtige Zeugen der 150-jährigen industriellen Vergangenheit des Reviers, aber auch des sich vollziehenden Strukturwandels zur Metropole Ruhr. Die ehemaligen Produktionsstätten sind keine Orte wehmütiger Erinnerung, sondern haben sich längst zu lebendigen industriekulturellen Räumen und attraktiven Veranstaltungsorten mit touristischer Anziehungskraft entwickelt.

Die  Route der Industriekultur erschließt auf einem 400 Kilometer langen Straßenrundkurs das industriekulturelle Erbe des Ruhrgebiets. Zum Kernnetz der ausgeschilderten Straßenroute zählen 25 Ankerpunkte (Highlights) sowie 17 Panoramen der Industrielandschaft (Aussichtspunkte) und die 13 schönsten Siedlungen verschiedener Epochen. Wenn Sie lieber mit Muskelkraft oder Pedelec unterwegs sind, dann können Sie auf der Route der Industriekultur per Rad, einem 700 km langen Radwegenetz, die Metropole Ruhr entdecken. 28 Themenrouten bieten darüber hinaus die Chance, die Metropole Ruhr auf ganz persönliche, spezielle Art und Weise kennenzulernen; zwei weitere Routen sind derzeit in Vorbereitung.

News und Veranstaltungen - Weitere Termine finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite

Führung über die Zeche Consolidation

Besucher der Zeche Consolidation in Gelsenkirchen erhalten bei einer Führung zu „Doppelbock und Dampfmaschine“ am 2. Oktober um 14 Uhr spannende Einblicke in die Geschichte einer der bedeutendsten Zechen des Ruhrgebiets. Der Weg...

Herbstfest im Freilichtmuseum Hagen

Mit einem Bauern- und Kunsthandwerkermarkt, vielen Mitmachaktionen und mit Kürbisschnitzen feiert das Hagener Freilichtmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) am 1. und 2. Oktober sein traditonelles Herbstfest. Der...

WissensNacht Ruhr

Am Freitag, 30. September, geht die Wissensnacht Ruhr in die zweite Runde: Besucher haben in der Zeit zwischen 16 und 22 Uhr die Möglichkeit, insgesamt 240 Programmpunkte zu besuchen - an 20 Standorten in der gesamten Metropole...

„Türen auf für die Maus!“

Am 3. Oktober von 10 bis 17 Uhr heißt es deutschlandweit „Türen auf für die Maus!“. Beim „Türöffner-Tag“ des WDR können Kinder in zahlreichen Unternehmen, Museen und Vereinen auf Entdeckungsreise gehen. Auch auf dem...

Kraftwerkzentrale Henrichshütte: Sanierung abgeschlossen

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat die Sanierung des historischen Gebläsehauses seines Industriemuseums Henrichshütte Hattingen abgeschlossen. Am 13. September eröffnete der LWL die einstige Kraftzentrale als Ort...

Die Route Industriekultur ist ein Projekt des Regionalverbandes Ruhr.

Interaktive Kartenansicht

Die Route der Industriekultur auf einen Blick in der interaktiven Kartenansicht. Über die Filterfunktion lassen sich Ankerpunkte, Panoramen und Siedlungen auch einzeln darstellen.

VRR-Fahrtenplaner

Mit nur wenigen Klicks zur richtigen ÖPNV-Verbindung: Der VRR-Fahrtenplaner zur Route der Industriekultur listet alle Bus- und Bahn-Verbindungen zu und zwischen den Ankerpunkten, Panoramen und Siedlungen.

Entdecken Sie uns bei Facebook

Seien Sie unser Gast!

Fragen zu Reisen in die Metropole Ruhr beantwortet die Ruhr Tourismus GmbH (RTG).

Wir sind Partner/Mitglied von: