Aus unserem Newsletter

Jubiläum unterm Doppelbock

Tradition mit Zukunft: Zum 30. Mal laden die Werbegemeinschaften des Essener Stadtbezirks VI – Zollverein am 28. und 29. September mit Unterstützung der Stiftung Zollverein zum Großen Zechenfest.

... Mehr

Neuer Imagefilm zur Route der Industriekultur

Am 21. August geht unter dem Motto „Mach was Neues! Du wirst es lieben!“ ein Imagefilm zur Route der Industriekultur auf allen Kanälen der RTG online. Einen ersten Einblick gibt es bei Facebook.

... Mehr

20 Jahre Route - 20 Rucksäcke

In diesem Jahr feiert die Route der Industriekultur 20-jähriges Bestehen. Anlass genug für uns Ihnen einen spannenden Sommer zu bereiten. Der Protagonist unseres Jubiläums-Gewinnspiels: ein Kanarienvogel.

... Mehr

Anmeldung Newsletter
Anmeldung Newsletter ... Mehr

Entwicklung einer EuroVelo der Industriekultur

Ein touristischer Langstreckenradweg entlang des europäischen Kohlebandes im Rahmen von EuroVelo: Dass ein solches Vorhaben machbar und sinnvoll ist, belegt eine aktuelle, vom RVR als Träger der Route der Industriekultur in Auftrag gegebene Konzeptstudie. Und ein Anfang ist bereits gemacht: Weitere Industriekulturregionen haben ein großes Interesse daran, sich in einem neuen radtouristischen Netzwerk zusammenzuschließen. ... Mehr

News und Veranstaltungen

Fertig? Los! DASA bewegt weiter

Auch nach der Erfolgs-Schau „Stop and Go” sorgt die DASA weiter für Bewegung. Nächste Attacke auf vielleicht allzu eingefahrene Fortbewegungsmuster: eine Ausstellung zu Sport und Technik.

Kinderschutzbund und Stiftung Zollverein gestalten Kinderrechtepfad

Auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein wurde jetzt der Grundstein für einen Platz der UN-Kinderrechte gelegt. Der Platz wird Startpunkt eines aus zehn Stationen bestehenden Kinderrechtepfads sein.

Weltkindertag im Maxipark und in der Gruga

Am 20. September ist Weltkindertag. Der Maxipark in Hamm und der Grugapark in Essen haben aus diesem Anlass jeweils ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Gefeiert wird vor und nach dem eigentlichen Termin.

Vor der Hacke isset duster

Eine Führung im Dunkeln? Das geht. Und man sieht sogar was. Das Deutsche Bergbau-Museum in Bochum führt seine Besucher am 16. Oktober in das Schwarz eines Bergwerks.

Digitaler Wandel - Schwerpunktthema in der Metropole Ruhr

Die Zeche Zollern in Dortmund wird im Oktober zur Ideenschmiede für digitale Kulturvermittlung. Denn dann kommt der Kultur-Hackathon „Coding da Vinci” erstmals nach NRW. Programmierer, Designer, Spieleentwickler und Grafiker...

Ein Projekt des RVR

20 Jahre Route der Industriekultur

Die Route der Industriekultur, das touristische Alleinstellungsmerkmal des Ruhrgebiets, feiert 2019 ihr 20-jähriges Bestehen. Im Interview und in einem Beitrag im Forum Geschichtskultur 1/2019 blickt Ulrich Heckmann, Referatsleiter „Industriekultur“ beim Regionalverband Ruhr (RVR), zurück - und nach vorn auf die Zukunft der Route.

Tourismusmagnet Industriekultur

2017 besuchten über sieben Millionen Menschen die 25 Ankerpunkte der Route der Industriekultur und erzeugten einen Bruttoumsatz von rund 285 Millionen Euro. Der Tourismus zur Route der Industriekultur löst Beschäftigungseffekte von mindestens 6.150 Arbeitsplätzen aus. Das sind die zentralen Ergebnisse einer Studie des Instituts dwif-Consulting, die der RVR in Auftrag gegeben hat. Weitere Details liefert der als PDF hinterlegte Endbericht.

News zur Route bei Facebook

Die Route bei Instagram

Entdeckerpass

55 herausragende Zeugnisse der industriekulturellen Vergangenheit und Gegenwart des Ruhrgebietes bilden die Route der Industriekultur. Dazu gehören überregional bedeutende Industrieanlagen ebenso wie von namhafte Arbeitersiedlungen, Museen oder Panoramen. Einen perfekten Überblick gewährt der Entdeckerpass des Regionalverbands Ruhr (RVR). Der Entdeckerpass 2019 liegt an allen Ankerpunkten der Route sowie an zahlreichen anderen touristischen Informationsstellen der Metropole Ruhr aus.

Seien Sie unser Gast!

Fragen zu Reisen in die Metropole Ruhr beantwortet die Ruhr Tourismus GmbH (RTG).

RUHR.TOPCARD

Die Vorteils-Karte für die ganze Metropole Ruhr - und für viele Standorte der Route der Industriekultur.