Aus unserem Newsletter

20 Jahre Route der Industriekultur

Die Route der Industriekultur, das touristische Alleinstellungsmerkmal des Ruhrgebiets, feiert 2019 ihr 20-jähriges Bestehen. Ein Interview mit Ulrich Heckmann, Referatsleiter „Industriekultur“ beim Regionalverband Ruhr

... Mehr

Entdeckerpass 2019 liegt aus

Einen umfassenden Überblick über alle 55 Standorte der Route liefert auch im Jubiläumsjahr der Entdeckerpass der Regionalverband Ruhr (RVR), der ab jetzt druckfrisch in der Metropole Ruhr ausliegt.

... Mehr

Belohnung für Entdecker

Der Entdeckerpass liefert Besuchern der Route der Industriekultur nicht nur die wichtigsten Informationen. Fleißige Entdecker werden im Jubiläumsjahr mit einem ganz besonderem Geschenk belohnt: einem robusten Rucksack.

... Mehr

Anmeldung Newsletter
Anmeldung Newsletter ... Mehr

News und Veranstaltungen

Manege frei für fantastische Welten

Auch in diesem Jahr gibt es einmal mehr eine große Familienausstellung im Maximilianpark in Hamm: Vom 16. März bis 3. November können die Besucher der Elektrozentrale wieder in eine farbenfrohe neue Playmobil-Welt mit mehr als...

Homepage des LWL-Freilichtmuseums Hagen mit Hilfen für Menschen mit Behinderungen

Die Inklusion zieht ins Internet-Angebot des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) ein: Nach und nach werden sämtliche 170 Internet-Auftritte aller LWL-Einrichtungen im Internet umgestellt.

Abenteuer Aalto auf Zollverein

Bei Rot bleib ich steh’n - bei Grün darf ich gehn: Die Hexe Kleinlaut präsentiert am 17. März zwei Kinderkonzerte auf dem Welterbe Zollverein in Essen.

Maker Faire in der DASA

Vampirjäger und zeitreisende Beamte: Wenn Wundersames aus 3D-Druckern kommt und das Jahrhundert von gestern in die Welt von morgen einlädt, dann liegt das an der Maker Faire Ruhr.

LWL-Industriemuseen eröffnen Ausstellungen

Gleich drei LWL-Industriemuseen in der Metropole Ruhr eröffnen zum Ende dieses Monats hin Sonderausstellungen.

Ein Projekt des RVR

Tourismusmagnet Industriekultur

2017 besuchten über sieben Millionen Menschen die 25 Ankerpunkte der Route der Industriekultur und erzeugten einen Bruttoumsatz von rund 285 Millionen Euro. Der Tourismus zur Route der Industriekultur löst Beschäftigungseffekte von mindestens 6.150 Arbeitsplätzen aus. Das sind die zentralen Ergebnisse einer Studie des Instituts dwif-Consulting, die der RVR in Auftrag gegeben hat. Weitere Details liefert der als PDF hinterlegte Endbericht.

VRR-Fahrtenplaner

Mit nur wenigen Klicks zur richtigen ÖPNV-Verbindung: Der VRR-Fahrtenplaner zur Route der Industriekultur listet alle Bus- und Bahn-Verbindungen zu und zwischen den Ankerpunkten, Panoramen und Siedlungen.

News zur Route bei Facebook

Seien Sie unser Gast!

Fragen zu Reisen in die Metropole Ruhr beantwortet die Ruhr Tourismus GmbH (RTG).

RUHR.TOPCARD

Die Vorteils-Karte für die ganze Metropole Ruhr - und für viele Standorte der Route der Industriekultur.